Projektideen KMW 2011-2012

Basler Kinder wünschten sich farbige Spielstrassen, ein Freizeithaus in der Natur und gut zugängliche Fussballtore

Am 07. Juni 2012 präsentierten die Kinder der KinderMitWirkung ihre Projektideen und Anliegen für ein kinderfreundliches und lebendiges Basel.

Rund 40 Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren haben am Beteiligungsforum „KinderMitWirkung“ mitgemacht.

Am KinderMitWirkungs-Tag im November 2011 sammelten sie ihre Ideen und Visionen, diskutierten sie untereinander und mit Erwachsenen, und einigten sich auf sechs Themen, welche sie seither in Projektgruppen weiter bearbeiteten.

An der Präsentation im Juni 2012 in der alten Universität stellten die Kinder die Ergebnisse der Projektgruppen vor. Dazu wurden Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik und der Verwaltung sowie Eltern, Lehrpersonen und weitere interessierte Personen eingeladen.

Regierungsrat Dr. Christoph Eymann, Vorsteher des Erziehungsdepartements Basel-Stadt, nahm die Anliegen der in der persönlich entgegen.

Am 23. November 2012 fand ein Treffen mit Herrn Regierungsrat Christoph Eymann und den Kindern der KinderMitWirkung im Rathaus statt.

Herr Regierungsrat Eymann gab jeder Projektgruppe eine Rückmeldung auf ihr Anliegen. Er erklärte ihnen, was die städtische Verwaltung wie umsetzen kann, was die Kinder noch ergänzend beitragen können oder was aus welchen Gründen leider nicht umsetzbar ist.

Die Projektideen der Kinder waren die folgenden:

  • Kinderdisco
  • Eine Schülercafeteria in allen Schulhäusern
  • Mehr Natur, Farbe und Platz zum Spielen in Spielstrassen
  • Ein Kinder-Freizeit-Haus
  • Eine Vermittlungsstelle für Kinderjobs
  • Fussballtore auf Sportplätzen und Pausenhöfen besser zugänglich machen